Draussen Kochen

Heidelbeer-Schokoladen-Kuchen

Was macht man, wenn einem die Nomady-Gastgeber frische Heidelbeeren aus dem eigenen Garten anbieten? Man holt schnell seinen Feuertopf und bereitet eine perfekte Glut vor. Dann macht man sich an den Heidelbeer-Schokoladen-Kuchen, der im Nu vorbereitet ist. Das Resultat schmeckte so hervorragend, dass sogar die Gastgeber nicht widerstehen konnten.

Zubereitung

Heidelbeer-Schokoladen-Kuchen

(für 4 Personen)

250 g Heidelbeeren

2 Eier

1 Päckli Vanillezucker

130 g Butter

170 g Mehl

1 ½ Teelöffel Backpulver

120 g Zucker

60 g Schoggiwürfeli (dunkle oder weisse Schokolade)


1. Die Eier mit der Butter und dem Zucker schaumig rühren.

2. Vanillezucker, Mehl und Backpulver daruntermischen.

3. Die Hälfte der Beeren und Schoggiwürfeli mit dem Teig vermischen.

4. Den Teig in den mit Backpapier ausgelegten Feuertopf einfüllen.

5. Die übrigen Heidelbeeren und Schoggistückli gleichmässig darüber verteilen.

Geeignet für

  • Feuertopf
  • Mini-Stove
  • Offenes Feuer
  • Grill
Nomady Draussen Kochen Feuertopf
Nomady Draussen Kochen Ofen
Nomady Draussen Kochen Offenes Feuer
Nomady Draussen Kochen Grill
«Funktioniert natürlich auch mit anderen Beeren.»

6. Nun verteilt man einen Drittel der Glut unter den Feuertopf, die restliche Glut kommt auf den Feuertopf.

7. Je nach Glut und Feuer sollte der Kuchen nach 15 bis 20 Minuten fertig gebacken sein.

8. Mit einem Holzstäbchen in den Teig stechen. Wenn beim Herausziehen am Holz noch Teigreste kleben, braucht der Kuchen noch ein Weilchen. Ist das Stäbchen sauber, ist der Kuchen fertig.

9. Den Kuchen aus dem Feuertopf nehmen und auf einem Gitter oder Grillrost auskühlen lassen.